junge

1000x1000 Projekt des Monats September 2017

Sport-Oskar

Der Sport-Oskar der Volksbank BraWo Stiftung wird seit 2010 für Grundschulen angeboten. Ziel ist es, sportlich weniger aktiven Kindern Freude an der Bewegung zu ermöglichen. Die Premiere des besonderen Sportfestes fand in Salzgitter statt. Mittlerweile wird es auch an den Standorten Braunschweig, Gifhorn und Wolfsburg ausgerichtet. Der Sport-Oskar stellt eine hervorragende Ergänzung zum Schulunterricht dar und motiviert Kinder Jahr für Jahr, sich auch in der Freizeit sportlich zu betätigen.

Zahlen und Fakten

Grundschüler

1200

Grundschüler
Grundschulen

3

Grundschulen
Azubis der Volksbank BraWo

28

Azubis der Volksbank BraWo

Spiel-Stationen aus dem fit4future-Programm

Spaß am Sport ohne Leistungsdruck

Beim Sport-Oskar gibt es keine Tränen der Enttäuschung, sondern nur Freude an der Bewegung und strahlende Kinderaugen.

Was hat denn nun am meisten Freude bereitet? Das Frisbeewerfen, das Sackhüpfen, das Trommeln auf den großen Gymnastikbällen oder doch die große Abschlussstaffel? Ein klares Meinungsbild ist nicht zu erhalten. Wohl aber bei der Frage, ob der Vormittag, ob der Sport-Oskar Spaß gemacht hat. Ein hundertfaches "Ja" hallt aus den begeisterten kindlichen Kehlen.

Der Sport-Oskar hat sich längst zum größten Bewegungsfestival für Grundschulen in der Region gemausert. Es herrscht stets eine tolle, ausgelassene Atmosphäre, wenn die Kinder die sportlichen Aufgaben an den facettenreichen Spiele-Stationen bewältigen, die auf dem fit4future-Konzept und der roten Spieletonne fußen. Es gibt keine Tränen, keine Enttäuschten, sondern nur Sieger, denn beim Sport-Oskar gibt es keine Leistungsüberprüfung, keinen ersten, zweiten oder dritten Platz. Ziel des Sport-Oskars ist es, allen Kindern Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln. Leistungsdruck ist da nicht förderlich, schadet nur.

Der Kampf gegen Bewegungsmangel zählt zu den vorrangigen Zielen von United Kids Foundations. Deswegen sind die teilnehmenden Grundschulen aufgefordert, insbesondere Kinder in die 20-köpfigen Teams zu berufen, die eben nicht zu den besten Sportlern zählen. Der Ansatz überzeugt die Pädagogen. Längst ist die Nachfrage größer als die Anzahl der Teilnehmerplätze. Von mehr als 130 fit4future-Schulen der Region können nur 60 pro Jahr, 15 je Standort, teilnehmen. Der Sport-Oskar ist aus der Sportlandschaft im Grundschulbereich längst nicht mehr wegzudenken.

Die Kinder müssen beim Sport-Oskar einen umfangreichen Parcours bewältigen. Bei den Stationen gilt es Geschicklichkeits-, Lauf- und Wurfübungen zu absolvieren. Die beiden Schulen je Standort, die am Ende jeweils für ein Halbjahr den großen, stählernen Wanderpokal in ihre Pausenhalle stellen dürfen, werden ausgelost.

Die Kinder werden per Bustransfer von ihren Schulen abgeholt und wieder zurückgebracht. Neben Teilnehmershirts und Oskar-Bändchen werden die Schülerinnen und Schüler auch mit Essen und Getränken versorgt. Die Reihe der "Sport-Oskars" wird von der Volksbank BraWo Stiftung organisiert. Die Schulmannschaften werden während der Veranstaltung von insgesamt 28 Auszubildenden der Volksbank BraWo betreut.

Kinder- und Jugendförderung im Fokus

Die Volksbank BraWo Stiftung wurde 2005 von der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg gegründet, um eine nachhaltige Förderung der Region sicherzustellen. Der Stiftungszweck ist die Unterstützung sozialer, gemeinnütziger, wissenschaftlicher und kultureller Institutionen und Unternehmungen im Geschäftsbereich der Volksbank BraWo. Im Fokus der Stiftungsarbeit steht die Kinder- und Jugendförderung. Die Volksbank BraWo Stiftung ist starker Partner des zeitgleich gegründeten Kindernetzwerks der Volksbank BraWo, United Kids Foundations.

Kontakt:

Volksbank BraWo Stiftung
38143 Braunschweig
Telefon: 0531 7005-1602
stiftung@vbbrawo.de

Homepage: www.volksbank-brawo-stiftung.de
Vorstandsvorsitzender: Steffen Krollmann
Wirkungsregion: Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter, Wolfsburg

Impressionen

Steffen Krollmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung

Wir haben es mit dem Sport-Oskar geschafft, für die Grundschulen der Region ein außerschulisches Highlight anzubieten. Für die Kinder ist es ein sportlicher Höhepunkt, der im Zusammenhang mit dem fit4future-Programm der Cleven-Stiftung steht, das United Kids Foundations in unserer Region flächendeckend etabliert hat.

Antje Viereck-Krause, Sportlehrerin der Grundschule Lehre

Grundsätzlich ist es sehr schade, dass vielen Kindern sehr wenig Bewegung ermöglicht wird und wenige in Sportvereine gehen. Wir merken aber, dass an Spiele-Stationen wie beim Sport-Oskar wirklich jedes Kind Freude hat und Enthusiasmus entwickelt. Zwei Sportstunden pro Woche in der Schule sind einfach zu wenig.

Thomas Pfannkuch, Moderator

Für die Kinder ist es einfach toll, mit anderen Schulen zusammenzukommen. Alle freuen sich, alle haben Spaß miteinander. Sport miteinander macht viel mehr Spaß als alleine. Die Kinder sollen sich mit Freude bewegen, ohne gewinnen zu müssen, ohne Leistungsdruck.

Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo

Die Kinder erhalten die Möglichkeit, einen Vormittag lang intensiv Sport zu treiben. Und das in Gemeinschaft und nicht gegeneinander. Ich bin überzeugt, dass das fit4future-Programm und der Sport-Oskar die Kinder weiterbringen, sie fitter machen.

Tom Hildebrandt, Vater und Teambetreuer der Grundschule Wendschott

Ich finde den Sport-Oskar total cool. Die Kinder können sich hier austoben und sich richtig auspowern. Sport gehört zur Entwicklung der Kinder dazu, muss einfach sein. Meiner Tochter hat mich in der Nacht vorm Sport-Oskar nicht schlafen lassen. Sie hat ständig auf die Uhr geguckt und gefragt: Papa, wann geht es endlich los?