w4h
United Kids Foundatins Dekoration
Was wir machen

Teilnahmebedingungen

Für den walk4help am 26. Mai 2019 in Braunschweig

§ 1 Geltungsbereich

(1) Veranstalter des „walk4help“ ist die Volksbank BraWo, Berliner Platz 2, 38102 Braunschweig (im folgenden „Veranstalter“ genannt).

(2) Der „walk4help“ (im folgenden „Veranstaltung“ genannt) umfasst auch ein Rahmenprogramm auf dem BraWoPark-Gelände. Die Veranstaltung soll der Erbringung von Spenden dienen, die dann von der United Kids Foundations an soziale Projekte gegen Kinderarmut gespendet werden.

(3) Diese Teilnahmebedingungen regeln das zwischen den Teilnehmern und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis. Sie sind in ihrer bei Anmeldung jeweils gültigen Fassung Bestandteil des Vertrages zwischen Veranstalter und Teilnehmer.

(4) Mit der Anmeldung zu der Veranstaltung akzeptieren die Teilnehmer die vorliegenden Teilnahmebedingungen.

§ 2 Teilnahmebedingungen

(1) Teilnahmeberechtigt ist grundsätzlich jeder. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren bedürfen der Einwilligung eines gesetzlichen Vertreters, um an der Veranstaltung teilnehmen zu dürfen.

(2) Die erwachsene Teilnehmer verpflichtet sich, eine Startgebühr in Höhe von 25,00 Euro zu bezahlen. Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren zahlen 12,50 Euro, Kinder bis 6 Jahren können kostenlos teilnehmen. Dadurch erhält der Teilnehmer das Recht an der Veranstaltung mitzuwirken und bekommt vom Veranstalter alle nötigen Unterlagen, die der Teilnehmer für das Event benötigt.

(3) Die Teilnahme setzt eine ordnungsgemäße Anmeldung unter wahrheitsgemäßer und vollständiger Angabe der dortig erforderlichen Angaben innerhalb der Anmeldefrist voraus.

(4) Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmer, die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, von der Veranstaltung auszuschließen.

§ 3 Anmeldung und Zahlung der TEILNAHMEGEBÜHR

(1) Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, muss sich der Teilnehmer registrieren. Hierbei besteht die Möglichkeit mehrere Personen oder auch eine große Gruppe anzumelden. Die Bestimmungen der Teilnahmebedingungen gelten auch für diese entsprechend.

(2) Auf die Online-Registrierung folgt eine Eingangsbestätigung per E-Mail sowie eine Zahlungsaufforderung mit weiteren Informationen.

(3) Nach Eingang der Teilnahmegebühr erhält der Teilnehmer die Teilnahmebestätigung und alle erforderlichen Unterlagen.

(4) Bei Minderjährigen muss eine vom Sorgeberechtigten persönlich unterschriebene Bestätigung zur Teilnahme des Minderjährigen vorgelegt werden. Eine Teilnahme ist sonst nicht möglich.

§ 4 Rechte und Pflichten zur Wahrung der Sicherheit

(1) Die Sicherheit auf der Strecke der Veranstaltung wird durch entsprechende Absperrungen gewährleistet. Die Strecke wird mit Schildern und Wegweisern ausgestattet werden.

(2) Für den Notfall steht ärztliches Personal bereit. Der Teilnehmer erteilt bereits im Vorfeld, mit Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen, seine Einwilligung zu einer medizinischen Behandlung durch einen Arzt, Sanitäter oder anderweitig geschultes Personal, falls dies bei Auftreten von Verletzungen im Falle eines Unfalls und/oder Erkrankung im Verlauf der Veranstaltung ratsam sein sollte.

(3) Über die Strecke werden in regelmäßigen Abständen Wasserstationen aufgebaut sein, bei denen dir Teilnehmer mit Wasser versorgt werden.

(4) Darüber hinaus sind den Anweisungen des Veranstalters und seines Personals Folge zu leisten. Dies gilt sowohl für die Veranstaltung, als auch für das Rahmenprogramm.

§ 5 Haftung

(1) Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Der Teilnehmer versichert, dass er die gesundheitlichen und körperlichen Voraussetzungen zur Teilnahme an der Veranstaltung erfüllt. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

(2) Die Haftung des Veranstalters für andere Schäden als solche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters beruht. Selbiges gilt für die Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

(3) Der Veranstalter haftet nicht für Ausrüstungs- und sonstige Gegenstände, die während der Veranstaltung abhandenkommen.

§ 6 Änderung und Ausfall der Veranstaltung

(1) Der Veranstalter behält sich das Recht vor die Veranstaltung terminlich und zeitlich zu verlegen, sofern dies für den Teilnehmer zumutbar ist. Eine entsprechende Mitteilung geht dem Teilnehmer mindestens eine Woche vor der ursprünglichen Veranstaltung zu.

(2) Sollte die Veranstaltung vor Beginn abgesagt werden, so wird die Startgebühr erstattet. Die Veranstaltung kann grundsätzlich bis zum Beginn abgesagt werden, ohne Angabe von Gründen. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Schadensersatz.

(3) Sollte die Veranstaltung abgebrochen werden (z.B. wegen höherer Gewalt, Staatstrauer, Anordnung oder zur Abwendung drohender Gefahren – zum Schutz der körperlichen Unversehrtheit des Teilnehmers – oder ähnliches) besteht kein Schadenersatzanspruch.

§ 7 Rücktritt / WIDERRUFSRECHT / ÜBERTRAGUNG

  1. Widerrufsrecht: Nach erfolgter Anmeldung besteht gemäß § 312g Nr. 9 BGB kein Anspruch auf Rückerstattung des Organisationsentgeltes.
  2.  Übertragung: Eine Übertragung des Startplatzes auf eine andere Person ist jedoch möglich. Bitte schicken Sie uns hierzu die neuen Kontaktdaten der teilnehmenden Person zu oder melden Sie sich vor Ort am „Trouble-Desk".

§ 8 Regelungen zum Rahmenprogramm

(1) Auf dem BraWoPark-Gelände für den zweiten Teil der Veranstaltung (Rahmenprogramm) gilt das Hausrecht. Dieses wird von dem Veranstalter, ihren Vertretern und Erfüllungsgehilfen wahrgenommen. Ein Zuwiderhandeln kann zum Ausschluss des Rahmenprogramms führen.

(2) Die Abgabe von Getränken erfolgt durch den Veranstalter. Die Abgabe von alkoholischen Getränken erfolgt ebenfalls durch den Veranstalter gegen einen gültigen Altersnachweis.

(3) Auf dem Gelände des Rahmenprogramms wird es ein Konzert geben. Dem Teilnehmer ist bewusst, dass eine Musikveranstaltung, insbesondere ein Konzert, eine Umgebung mit hohem Schallpegel ist. Der Veranstalter trifft die erforderliche Vorsorge, um dauerhafte Hör- und/oder Gesundheitsschäden zu vermeiden. Es sollte dennoch vermieden werden, sich direkt neben den Lautsprecherboxen aufzuhalten. Gegebenenfalls sollte der Teilnehmer zur Vermeidung etwaiger Hörschäden Ohrstöpsel verwenden.

(4) Die Haftung des Veranstalters für Hör- oder Gesundheitsschäden, resultierend aus der Lautstärke, ist daher ausgeschlossen, es sei denn, der Veranstalter handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig.

(5) Jedem Teilnehmer ist es verboten, offensichtlich abgesperrte Bereiche ohne Genehmigung zu betreten. Darunter fallen z.B. die Konzertbühne, Lagerräume etc.

(6) Das Fotografieren ist für den privaten Gebrauch erlaubt. Erlaubt sind hierfür nur Kleinbildkameras, einfache Spiegelreflexkameras und Smartphones. Die Persönlichkeitsrechter Dritter sind jederzeit zu beachten.

(7) Verboten ist das Aufzeichnen der Veranstaltung (Video- und/oder Audioaufzeichnungen) und die Veröffentlichung des Materials ohne vorherige Genehmigung des Veranstalters.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen der Teilnahmebedingungen. Der Veranstalter behält sich die Änderung der Teilnahmebedingungen vor.

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Nach oben