Wer wir sind

Jürgen Brinkmann und Robert Lübenoff

Jürgen Brinkmann und Robert Lübenoff sind die markanten Impulsgeber.

Brinkmann_Lübenoff_.jpg

von links: Robert Lübenoff, Geschäftsführer der Kommunikations- und Event-Agentur lübMEDIA München und Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo

Die Initiatoren von United Kids Foundations haben mit Tatkraft und Kreativität aus einer Vision Realität werden lassen.

Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo, und Robert Lübenoff, Geschäftsführer der Kommunikations- und Event-Agentur lübMEDIA München, hatten im Oktober 2005 die fantastische Idee, ein Kindernetzwerk für die Region Braunschweig-Wolfsburg zu gründen, in dem sich mehrere nationale Non-Profit-Organisationen zum Wohl der Kinder von hier engagieren können. Aus dieser Vision ist mit United Kids Foundations längst Realität geworden. In diesem Jahr werden das zehnjährige Bestehen und eine äußerst erfolgreiche Entwicklung gefeiert.

„Wir haben uns als Volksbank BraWo vor zehn Jahren entschlossen, United Kids Foundations als den sozialen Auftrag für uns zu verstehen. Wir werden uns auch weiterhin tatkräftig für unser Kindernetzwerk ins Zeug legen, weil wir möchten, dass die Kinder in unserer Region stark werden und eine sichere und gute Zukunft haben", verspricht Jürgen Brinkmann anlässlich des Jubiläums. Er lädt alle kommunalen Institutionen und Organisationen in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg ein, sich gemeinsam zu engagieren, um die Probleme von Kindern und Jugendlichen strukturiert und nachhaltig lösen zu können.

Voller Tatendrang und Kreativität stehen die beiden Initiatoren weiter an der Spitze von Deutschlands mittlerweile größtem privatwirtschaftlichem Kindernetzwerk. Sie sind nach wie vor die Takt- und Impulsgeber, sie bereiten die nächsten bedeutenden Entwicklungsschritte von United Kids Foundations vor. „Im Jubliläumsjahr ist die Bekämpfung von Kinderarmut unser herausragendes Anliegen", erklärt dazu Robert Lübenoff. Mit dem Projekt „1000 x 1000 – Die BraWo Allianz gegen Kinderarmut" soll das größte Anti-Kinderarmuts-Programm in der Region-Wolfsburg-Braunschweig entstehen.

„Wir sind mit rund 120.000 Kunden eine der größten Volksbanken Deutschlands und tief verwurzelt hier in der Region. Auch im Hinblick auf unsere genossenschaftliche Herkunft finden wir es wichtig, jungen Menschen Wege zu ebnen", meint der Vorstandsvorsitzende der Volksbank BraWo, Jürgen Brinkmann. Beim Jubiläumsprojekt sollen 1000 Unternehmen oder Einzelpersonen mindestens 1000 Euro spenden, um  nachhaltige Hilfs-Projekte für bedürftige und benachteiligte Kinder zu realisieren. Den gespendeten  Betrag wird die Volksbank BraWo verdoppeln. Das kündigte Jürgen Brinkmann bereits an. Vor allem geht es bei den Projekten im Kampf gegen Kinderarmut und ihre Folgen um Gesundheit, Bildung und Lebensfreude.

Dank der Initiative von Jürgen Brinkmann und Robert Lübenoff vor einem Jahrzehnt wurden bis heute mehr als 350 Projekte in der Region Braunschweig-Wolfsburg umgesetzt, die die Gegenwart und die Zukunft von mehr als 45.000 Mädchen und Jungen verbessert haben. Bis heute sind seit der Gründung von United Kids Foundations 20 Millionen Euro Stiftungskapital gschaffen und 13,3 Millionen Euro Spenden gesammelt worden.

Besonders gefreut haben sich beide über den Erfolg von Deutschlands größtem Schulspendenlauf, dem „fit4future"-Schullauf. Die Volksbank BraWo und die Volksbank BraWo Stiftung erhielten dafür 2013 den Sozialtransferpreis der Industrie-und Handelskammer Braunschweig. Jürgen Brinkmann und Robert Lübenoff  wussten: Damit ist United Kids Foundations als große soziale Bewegung endgültig in der Region angekommen!